h1

CDU wünscht sich Putinverhältnisse

Juni 4, 2008

+++ Bewusst eine provokante Überschrift gewählt +++ wieder mal geärgert +++ nur noch am Kopfschütteln +++

Gestern hab ich noch geklagt, dass alles blöd ist und der Arzt mir keine Hoffnungen gemacht hat, heute beim Chirurgen hat sich das bestätigt und ich bin jetzt mal krankgeschrieben – mindestens bis zum Wochenende nicht aus dem Haus… Klasse! Das wäre ja alles noch erträglich, wenn doch endlich mal der Tag käme, an dem ich mich nicht über die CDU ärgern muss. Egal obs die Kanzlerin ist oder irgendwelche Hinterbänkler, die sich profilieren wollen. Es reicht doch langsam… und dann stoß ich auf Carls Weblog, der erneut die geistigen Ergüsse der CDU darstellt.

Da kritisiert man Anne Will, die Sendung sei linke Propagandaplattform. Ich weiß nicht wo Herr Pflüger die letzten Monate war. Schon zu Christiansens Zeiten war die Sendung immer sehr rechtslastig besetzt. Auf einen Linken wie Oskar Lafontaine, Gregor Gysi oder Volker Schneider kamen immer gleich 2-3 Konsorten wie der zum speien anregende Sinn oder Westerwelle. Links war das allemal nicht. Anne Will macht das besser, aber auch dort kann man jeden Sonntag den Restalkohol auskotzen. Pünktlich vorm Schlafen gehen noch mal ARD eingeschaltet und sich das Wochenende im Wahrsten Sinne des Wortes nochmal durch den Kopf gehen lassen.

“Die Sendung Anne Will zeichnet sich immer mehr durch Un- und Halbwahrheiten und bewusste Verzerrung von Sachverhalten aus.”

“Das muss sich kein Bürger und kein Politiker bieten lassen”, schimpft der CDU-Mann. Er prüfe derzeit rechtliche Schritte.

So wird Pflüger zitiert. Weiß der Geier was diesen Mann reitet. Wenn ich mir die letzten Talkrunden anschaue (unabhängig ob Will, Plasberg oder sonst wer), muss ich feststellen, dass es Politiker der FDP und der Union nicht einmal hinbekommen jemanden ausreden zu lassen. DAS muss sich kein Bürger gefallen lassen. Wenn ich in der Fußgängerzone gefragt werden würde, was ich mir nicht mehr gefallen lassen möchte, dann würde ich nicht Anne Will nennen, sondern das, das, das und noch ganz Vieles mehr…

Was treibt ihn, gerade als Mitglied des RBB-Rundfunkrats, öffentlich Frau Will weg- und Herrn Plasberg hinzuwünschen? Zu den Aufgaben des Rundfunkrats gehören derlei Vorschläge nicht. Da ist es kein Wunder, wenn sich Herr Pflüger nun die eine oder andere unangenehme Frage stellen lassen muss. Zum Beispiel diese: Wünscht er sich solche Verhältnisse?

Bildquelle: Serienjunkies.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: