h1

EM: „Nur“ Fanatismus oder doch schon Rassismus?

Juni 26, 2008

Selbst leidenschaftlicher Fußballfan weiß ich wie es ist mit seiner Mannschaft zu Fiebern. Ich weiß wie es ist durch die Hölle zu gehen und plötzlich jubeln zu dürfen. Emotional berührt mich die Europameisterschaft jetzt nicht so wie der Abstiegskampf in dieser Saison, dennoch hab ichs mir gegönnt mir das Halbfinale in Basel anzusehn…

In Basel angekommen, sind wir in Richtung Fanmeile gelaufen. Begrüßt von einer tollen Stimmung und einem angenehm friedlichen Gesangsduell zwischen türkischen und deutschen Fans, gönnt man sich gerne mal ein Bier. Dort hab ich dann auch zum ersten Mal das Lied „So gehn die Deutschen, die Deutschen die gehn so…“ gehört. Hier mal ein Video aus Wien

Find das unmöglich. Jetzt lässt sich darüber streiten ob das jetzt überschwänglicher Fanatismus ist und ob das unbedingt sein muss. Gibt es denn nicht genügend andere Lieder? De facto ist das Lied auf rassistischem Fundament aufgebaut und ist in meinen Augen ziemlich primitiv.

Weiter auf der Fanmeile auf der Suche nach einem kühlen Bier und etwas leckerem zu Essen bin ich dann erschrocken als ich dieses Bild (unten) sah. („Bier von hier statt Bier von dort“ & „Dank allen Sponsorinnen und Sponsoren, die sich mit diesem Poster für die lokale Produktion als Antwort auf die globale Konzentration engagieren„). Als erstes kam mir wieder der Gedanke bzgl. Lokalpatriotismus und Ablehnung des Fremden. Nach ca. 10 Sekunden hab ich meine Meinung aber geändert. Und es hat mich mal wieder an den herrschenden Kapitalismus erinnert. Wachgerüttelt, dass ein Land sich nicht mehr selbst präsentieren kann, sondern Bier von weit weg importieren muss, weil jene das meiste Geld geboten haben. Gerade die Vielfalt der Länder kennenzulernen wäre für mich etwas interessantes. Stattdessen gabs in Deutschland nur Budweiser und jetzt nur Carlsberg. Schade eigentlich…

Bei der Spielübertragung hatte ich dann 16-17jährige Poldifaninnen hinter mir stehen. Alleine bei dem Wort Poldi-Fan müsste man merken, dass sie keine Ahnung von Fußball haben, aber ich betons nochmal extra.
Naja Fußballspielen kann er ja ab und zu und sich jetzt über das Aussehen oder sein Sprachvermögen auszulassen wäre nicht mehr witzig – das haben schon so viele getan ;). Aber warum ich das eigentlich erzähle: Durchweg durch das Ganze Spiel fielen nahezu ausschließlich rassistische Parolen gegen die Türken, den Schiedsrichter und alles was nicht deutsch ist. Das Problem ist, dass ich nicht glaube, dass das jetzt die Oberrassistinnen waren, sondern zeigt mir einmal mehr wie weit der Rassismus mittlerweile in der Gesellschaft angekommen ist.

Ein weiteres Beispiel: Polen gegen Deutschland. Deutschland gewinnt und plötzlich brennen Polenfahnen… Was soll das? Das hat doch weder was mit anfeuern noch mit Fanatismus zu tun? Und da diskutier ich auch nicht…

Und ich bin echt froh, dass wir das Spiel gewonnen haben – denn mit einer Niederlage wäre es nicht so friedlich zugegangen – davon bin ich überzeugt. Ein kompliment an die Türken. Echt faire Verlierer!

Advertisements

2 Kommentare

  1. […] mehreren Großstädten in Deutschland gesehn und auch in Basel. Und wie ich in meinem EM-Artikel (“EM – “Nur” Fanatismus oder doch schon Rassismus”) von gestern schon geschrieben habe, war ich heil froh, dass Deutschland das Finale erreicht hat. […]


  2. jetzt scheiß dich mal nicht ein xD ist ja lächerlich öhö rassismus geh doch heulen….



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: