h1

Papst nennt Homosexualität Gefahr für Menschheit

Dezember 23, 2008

Pünktlich zu Weihnachten meldet sich der alte abgehobene Bayer zu Wort :

Papst Benedikt XVI. hat gleichgeschlechtliche Beziehungen mit der Zerstörung der Umwelt verglichen. In seinem traditionellen Jahresrückblick vor der Kurie forderte das Oberhaupt der katholischen Kirche eine "Ökologie des Menschen" und bezeichnete Homosexualität als "Zerstörung von Gottes Werk".

In seinem Jahresrückblick vor der Kurie, dem Verwaltungsapparat des Vatikans, hat Papst Benedikt XVI. Beziehungen jenseits der traditionellen heterosexuellen Ehe scharf verurteilt. "Die Kirche soll die Menschen auch vor der Selbstzerstörung schützen", habe der Papst gesagt und eine "Ökologie des Menschen" gefordert.

Und wer sich dann noch das Ergebnis auf der Seite anschaut zur Umfrage "Ist die Kirche mit ihren Vorstellungen von Ehe und Familie noch zeitgemäß? " kriegt wahrscheinlich letztendlich das Kotzen. So lässt es sich doch Weihnachten feiern…

Achja wer die Menschen vor der Selbstzerstörung schützen will, der verbietet keine Kondome . Denn bei der Frage was denn zerstörerischer wäre Aids oder gleichgeschlechtlicher Verkehr,… ich wüsste was ich antworten würde. Irgendwie muss ich bei solchen Stories immer wieder an Hagen Rether in seinem Stück denken.

Advertisements

One comment

  1. wäre es nicht für viele menschen so bedeutend, und damit tragisch, müsste man es lächerlich nehmen. – wie bemerkte ein sympathisches völkchen: “die spinnen, die römer”



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: