Posts Tagged ‘Bundeskanzlerin’

h1

Wo unsere Politiker sinnvoller beschäftigt wären…

Juli 27, 2008

Ich habe mich gerade köstlich amüsiert als ich den Artikel von Harry Zingel gelesen habe und als ich die Frage nach „weiteren kreativen Ideen“ gelesen hab, dachte ich mir ich helf ihm kreative Ideen zu sammeln. Wenn ihr welche habt, bloggt sie bei ihm!

Bundeskanzlerin Merkel erhält eine Verkäuferinnenstelle bei C&A. Bevor sie diese antritt muß sie lernen, wie man passende Jacketts auswählt. Nach Ladenschluß kann sie Kommunalpolitik machen, darf aber nie mehr an einem G8-Treffen teilnehmen, so daß sie dort keine deutschen Interessen mehr verkaufen kann. Read the rest of this entry ?

h1

Merkel Stasi-IM? Wenn Medien mit zweierlei Maß messen

Juni 4, 2008

Gerade folgenden Artikel gefunden:

Nachdem der Linke Fraktionsvorsitzende Gregor Gysi mit seiner angeblichen Vergangenheit verfolgt wird, kann manch anderer sich in Sicherheit wähnen. Nein dies soll keine Retourkutsche für die Hexenjagd gegen Gregor Gysi werden. Vielmehr sollte es zeigen, wie verlogen die Medienlandschaft doch sein kann und mit welch zweierlei Maß gern gemessen wird. Für die meisten Zeitungen im deutschen Blätterwald steht fest: Gregor Gysi war inoffizieller Mitarbeiter der Staatssicherheit. (Bericht siehe hier). Es passt auch gut ins Bild, denn ein ehemaliger SED Genosse, darf um Gottes Willen nicht in der Öffentlichkeit der Bundesrepublik gut wegkommen. Ode anders ausgedrückt: Wenn den Medien dein Parteibuch nicht passt, dann wirst du es schwer haben etwas Positives über dich zu hören. Anders geht es da unser lieben Bundeskanzlerin Angela Merkel. Sie hat im Gegensatz zu Gysi angeblich alles richtig gemacht. Ging nach der Wende zur CDU und bändelte bei Bundeskanzler Kohl an. Vergangenheit war da unerwünscht. Doch sollten solche Zeitungsverlage wie Axel Springer auch nur ansatzweise an einer kritischen Pressearbeit interessiert sein, müssten sie bei Merkels Vergangenheit Fragen stellen.

Angela ein Stasispitzel? – Kritische Fragen unerwünscht

Im Auftrag des WDR produzierten Dr. Karin Hartewig und Holger Kulickim im Jahr 2005 die Dokumentation „Im Auge der Macht- die Bilder der Stasi”, für welche sie auch ein ganz besonderes Bild verwenden wollten. Dieses zeigt eine junge Frau, welches sich dem Haus der Familie Havemann näherte. Diese standen zu diesem Zeitpunkt bereits rund um die Uhr unter Beobachtung. Das MfS setzte im Jahr 1980 zur Observation des Geländes auch jugendliche Spitzel ein. Die Autoren der Doku stellten eine erstaunliche Ähnlichkeit der abgebildeten jungen Frau mit unserer heutigen Bundeskanzlerin Merkel fest. Diese ließ die Veröffentlichung jedoch untersagen. Warum? Wenn dieses Foto nicht Angela Merkel zeigt, dann hätte unsere Kanzlerin doch kein Interesse daran eine Veröffentlichung durch den WDR zu verbieten? Fakt ist nämlich auch, das Merkel den Einblick in ihre Stasi Akten zur Geschichtsforschung bisher untersagt hat. Read the rest of this entry ?

h1

CDU wünscht sich Putinverhältnisse

Juni 4, 2008

+++ Bewusst eine provokante Überschrift gewählt +++ wieder mal geärgert +++ nur noch am Kopfschütteln +++

Gestern hab ich noch geklagt, dass alles blöd ist und der Arzt mir keine Hoffnungen gemacht hat, heute beim Chirurgen hat sich das bestätigt und ich bin jetzt mal krankgeschrieben – mindestens bis zum Wochenende nicht aus dem Haus… Klasse! Das wäre ja alles noch erträglich, wenn doch endlich mal der Tag käme, an dem ich mich nicht über die CDU ärgern muss. Egal obs die Kanzlerin ist oder irgendwelche Hinterbänkler, die sich profilieren wollen. Es reicht doch langsam… und dann stoß ich auf Carls Weblog, der erneut die geistigen Ergüsse der CDU darstellt.

Da kritisiert man Anne Will, die Sendung sei linke Propagandaplattform. Ich weiß nicht wo Herr Pflüger die letzten Monate war. Schon zu Christiansens Zeiten war die Sendung immer sehr rechtslastig besetzt. Auf einen Linken wie Oskar Lafontaine, Gregor Gysi oder Volker Schneider kamen immer gleich 2-3 Konsorten wie der zum speien anregende Sinn oder Westerwelle. Links war das allemal nicht. Anne Will macht das besser, aber auch dort kann man jeden Sonntag den Restalkohol auskotzen. Pünktlich vorm Schlafen gehen noch mal ARD eingeschaltet und sich das Wochenende im Wahrsten Sinne des Wortes nochmal durch den Kopf gehen lassen.

“Die Sendung Anne Will zeichnet sich immer mehr durch Un- und Halbwahrheiten und bewusste Verzerrung von Sachverhalten aus.”

“Das muss sich kein Bürger und kein Politiker bieten lassen”, schimpft der CDU-Mann. Er prüfe derzeit rechtliche Schritte. Read the rest of this entry ?

h1

Merkel knallhart – Wieder mal ein Tag zum Kotzen

Juni 3, 2008

Nicht genug, dass heute ein Scheißtag war, die Tür raus und abgelatzt, beide Knie im Arsch (stellt euch das mal bildlich vor ;D), dann arbeiten gewesen und es ging einfach nichts… Keine Systeme, nur beknackte Kunden, alles kacke… Dann früher heim, zum Arzt und der hat mir schonmal große Hoffnungen gemacht (8ung Ironie).

Komm heim, werf mich auf mein Bett, schau Blogs durch und entdecke dann auf Maiks Blog:

Read the rest of this entry ?

h1

Chávez und die „Reichskanzlerin“

Mai 13, 2008

So, auch ich bin jetzt wieder aus meinem Trip zurück und hab gleich viel gelesen über die Aussagen von Hugo Chavez. De facto hat es mir ein Artikel sehr angetan und danke der IG Ententeich Wolfenbüttel für den – in meinen Augen – guten Text:

„Empörend! Unglaublich! Anmaßend! Frech! …..So oder ähnlich sind wohl die häufigsten Ausrufe von Klatschpresse, Verblödungsfernsehen und Politlandschaft angesichts der von Hugo Chávez jüngst gemachten Aussagen bezüglich unser aller Kanzlerin Merkel. Nun, was hat dieser dahergelaufene Möchtegern-Robin-Hood und “linke” Westentaschendiktator denn nun so Schlimmes gesagt über die sexuell anziehendste Kanzlerin, die Deutschland je hatte? Chávez warf Angela Merkel vor, eine Partei zu repräsentieren, die eben den Konservatismus vertritt, der auch damals schon Adolf Hitler an die Macht brachte. Und nun wird Chávez unterstellt, er würde Merkel dadurch eine politische Nähe zu Adolf Hitler unterstellen.

Ist natürlich völliger Quatsch, denn er spricht ja nur eine längst erwiesene Tatsache an, schließlich gab es in der Entstehungsphase der NSDAP nachweislich große Überschneidungen zwischen dem bürgerlich-konservativen und dem nationalsozialistischen Lager. Und eben dieses durch die Zentrumspartei (die sogar in Schulbüchern als Quasi-Vorläufer der CDU/CSU proklamiert wird)bürgerlich-konservative Lager befürwortete nun mal u.a. auch das Ermächtigungsgesetz, welches eben nun mal Adolf Hitler die uneingeschränkte Macht in die Hand drückte. Read the rest of this entry ?