Posts Tagged ‘Demokratie’

h1

Amtlich: Demokratie schreitet im Eilschritt voran!

Oktober 1, 2008

Jetzt ist auch Beckstein weg.

Wünsche werden wahr. Auch wenn ich mir das schon gewünscht hab, als er noch Innenminister in Bayern war, spätestens jetzt ist es amtlich. Er ist weg! Ein Demokrator weniger…

Das Negative: Es wird nichts besseres nachkommen…

Advertisements
h1

Montags könnt ich Kotzen…

Juli 6, 2008

… und das alles nur weil ich Sonntagsabends Woche um Woche Anne Will gucke. Woche für Woche sehe ich die Bankrotterklärung Deutschlands. Dort sehe ich Politiker, die ihren Arsch nicht mal in den Bundestag bewegen und nicht einmal fähig sind sich gegenseitig aussprechen zu lassen.

Woche um Woche sitzen dort Westerwelles, Niebels, Hubers oder sonstiges Gesindel, die mir Weismachen wollen, dass wir in Deutschland mehr Netto vom Brutto bräuchten…. Ich sage voller Überzeugung, dass wir mehr Brutto benötigen um mehr netto zu haben (Volker Pispers übrigens auch). Wer netto mehr hat, bei dem kommt Aufschwung auf. Bleibt das Brutto gleich, dann kostet das ein Unternehmen nicht mehr und man kann seineen Überschuss vergrößern. Streiche ich aber Sozialabgaben weg um das zu erreichen, so entstehen Lücken in der Krankenversicherung, Rentenversicherung, und und und…. Und wer zahlt diese dann? Die Unternehmen? Woher denn… die darf ich wieder selbst zahlen… Wo bleibt also das „mehr netto?“

Einzig und alleine hilft es den Unternehmen & Großverdienern… Das ist auch die Politik für die dieser Haufen steht…

Und warum tu ich mir den scheiß jede Woche aufs Neue an? Wäre mein Leben nicht viel angenehmer, viel glücklicher, viel schöner, wenn ich das nicht tun würde?

Ich werds wohl nicht rausfinden, denn nächste Woche 21:45h werd ich wohl wieder vor der Glotze liegen und mich tierisch aufregen über dieses inkompetente Gesindel, dass mich in Berlin vertreten soll…

h1

Vertrauen in Demokratie geht verloren…

Juni 29, 2008

Gerade auf Carl’s Blog den Artikel über Demokratie und deren Wahrnehmung gelesen. Hier ein kleiner Auszug (den Rest gibts unter dem Link):

Jeder dritte hierzulande glaubt nicht mehr an die Demokratie, in den sog. neuen Länder (vulgo: im Osten) jeder zweite. Das ist erschreckend. Nicht ganz unerwartet: Je geringer die Teilhabe am gesellschaftlichen Wohlstand (vulgo: je ärmer), desto geringer ist der Glaube, dass Demokratie Probleme lösen kann. (NGZ)

Für mich jetzt auch nicht wirklich unerwartet, einmal aus dem Grund, den Carl genannt hat, aber in meinen Augen noch aus viel mehr Gründen.

a) Mangelnde Partizipation

Wo nehmen die Bürger denn an der Politik teil? Also an der Bundespolitik. Alle vier Jahre einmal, dann wählt man irgendeinen oder irgendeine nach Berlin, die man nicht kennt und meint man hätte das kleinere Übel gewählt (wenn man das nur mal bekommen würde). Und was machen die dann? Ich hab am Donnerstag abend auf MDR einen Bericht gesehen, da wurde der Antrag der Grünen zur Stärkung von Arbeitnehmerrechten (Arbeitnehmer = Volk) und Datenschutz im Betrieb (Skandal Lidl, Telekom, Metro, IKEA, … ) beraten. Es waren ~42 Abgeordnete anwesend. Zur Erinnerung: 612 Sitze (inkl. Überhangsmandate) gibt es.

Machen wir doch mal ne grobe Rechnung auf:

  • 82.000.000 Einwohner = 100% des Volks
  • jene bevollmächtigen 612 Menschen für sie zu entscheiden
  • 612 Menschen im Verhältnis zu 82 Mio. Bundesbürgern sind dann 0,0007%
  • 42 Abgeordnete von 612 Abgeordneten sind 6,7%
  • Demnach sind es 6,7% derer, die wir gewählt haben, die sich überhaupt annähernd für die Dinge interessieren oder ihrer Pflicht nachgehen – schließlich kassieren sie dafür auch einen Arsch voll Geld. Ob sich nun diese 6,7% wirklich dafür interessieren, sei mal dahingestellt – vielleicht waren sie auch nur zufällig in Berlin und hatten ein bisschen Pflichtbewusstsein…
  • Wieviele Abgeordnete im Verhältnis zu 82 Mio Bundesbürgern im Bundestag waren, kann ich euch nicht sagen, die Zahl ist so klein, dass nicht einmal Excel damit zu recht kommt: 5,12195E-05

b) Gute Politik für das Volk Read the rest of this entry ?

h1

Zitat des Tages zur Demokratie

Juni 26, 2008

Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, daß wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen.

George Bernard Shaw

h1

… und sowas darf wählen

Mai 19, 2008

„51% der deutschen Bevölkerung sind mit der Demokratie als Staatsform unzufrieden… Demokratie ist bekanntlich die Herrschaft des Volkes über sich selbst… Und das Deutsche Volk hat einfach keine Lust mehr sich zu beherrschen… „

Mathias Tretter bietet geniales Kabarett über Politikverständnis, Merkel, Beck, aber auch Beckstein, Bush und Putin.

Großartiger Auftritt

h1

Chávez und die „Reichskanzlerin“

Mai 13, 2008

So, auch ich bin jetzt wieder aus meinem Trip zurück und hab gleich viel gelesen über die Aussagen von Hugo Chavez. De facto hat es mir ein Artikel sehr angetan und danke der IG Ententeich Wolfenbüttel für den – in meinen Augen – guten Text:

„Empörend! Unglaublich! Anmaßend! Frech! …..So oder ähnlich sind wohl die häufigsten Ausrufe von Klatschpresse, Verblödungsfernsehen und Politlandschaft angesichts der von Hugo Chávez jüngst gemachten Aussagen bezüglich unser aller Kanzlerin Merkel. Nun, was hat dieser dahergelaufene Möchtegern-Robin-Hood und “linke” Westentaschendiktator denn nun so Schlimmes gesagt über die sexuell anziehendste Kanzlerin, die Deutschland je hatte? Chávez warf Angela Merkel vor, eine Partei zu repräsentieren, die eben den Konservatismus vertritt, der auch damals schon Adolf Hitler an die Macht brachte. Und nun wird Chávez unterstellt, er würde Merkel dadurch eine politische Nähe zu Adolf Hitler unterstellen.

Ist natürlich völliger Quatsch, denn er spricht ja nur eine längst erwiesene Tatsache an, schließlich gab es in der Entstehungsphase der NSDAP nachweislich große Überschneidungen zwischen dem bürgerlich-konservativen und dem nationalsozialistischen Lager. Und eben dieses durch die Zentrumspartei (die sogar in Schulbüchern als Quasi-Vorläufer der CDU/CSU proklamiert wird)bürgerlich-konservative Lager befürwortete nun mal u.a. auch das Ermächtigungsgesetz, welches eben nun mal Adolf Hitler die uneingeschränkte Macht in die Hand drückte. Read the rest of this entry ?

h1

Schäubles internationaler Kampf gegen die Demokratie

April 27, 2008

Florian Schröder parodiert einzigartig Wolfgang Schäuble und zeigt auf welche hirnrissige Ideen unser Bundesinnenminister hat um augenscheinlich den Terror zu bekämpfen…