Posts Tagged ‘Rollstuhlgoebbels’

h1

Call Wolfgang – terrorist generated content

Dezember 7, 2008

Soeben bei heftklammer gefunden und für gut befunden.

Ist jedes Telefonat ein Telefonat mit Schäuble?

Interview mit Johannes Kreidler zu seiner Aktion „Call Wolfgang“. Das Gespräch führte Christian Fischer.

F: Sie haben eine „Installation“ eingerichtet, zwei Computer, die automatisch miteinander kommunizieren, und zwar ist es ein Telefongespräch mit vermeintlich terroristischem Inhalt. Wollen Sie das Bundeskriminalamt provozieren?

K: Das BKA provoziert mit seinem Abhörwahn ja erst mal mich.

F: Sie lassen die Computer bestimmte Schlagwörter sprechen, die nach einem aufsehenerregenden Fall 2007 das BKA veranlasst haben, einen harmlosen Soziologen zu verhaften.

Gefällt!

Advertisements
h1

Bundeswehr bald auch auf Demos?

Oktober 6, 2008

Seit 15 Jahren versucht Rollstuhlgoebbels nun das Grundgesetz so zu ändern, damit er die Bundeswehr auch im Inneren einsetzen kann. Der G8-Gipfel war ein Paradebeispiel wie man illegal Bundeswehr einsetzt und im Voraus Panik zu schüren. Bald wird es nicht einmal mehr die Ausnahmeveranstaltung G8-Gipfel sein, sondern auch der Castortransport, das Fußballspiel und jedes andere x-beliebige Ereignis bei dem Schäuble vorher behauptet es könnte zu einem terroristischen Anschlag kommen.

Wieder mal versucht die Regierung am Grundgesetz zu schüren. Das Grundgesetz kann nur mit einer 2/3-Mehrheit im Bundestag und Bundesrat geändert werden… Bleibt zu hoffen, dass es wenigstens ein Viertel vernünftige Politiker gibt.

h1

In Berlin hat man nix besseres zu tun…

August 27, 2008

Ich wollte mir auf diesem Seminar einfach nur ganz viel Neues über das AGG erfahren, stattdessen schaue ich in der Mittagspause kurz fern und sehe was für einen Quatsch unsere Regierung wieder verzapft. Unsere Regierung hat erkannt, dass die Unternehmensgewinne um das ca. 9fache im Vergleich zu den Arbeitnehmereinkommen gestiegen ist. Also nimmt die Regierung 229.000.000.- in die Hand um Steuererleichterungen auf den Weg zubringen, damit Mitarbeiter verstärkt Aktien des eigenen Unternehmens kaufen.

Es sei vom gesamten Kabinett als „eine ziemlich wichtige Maßnahme dieser großen Koalition bewertet“ worden, berichtete Steinbrück. Es sei vor dem ökonomischen Hintergrund zu sehen, dass sich die Einkünfte aus Unternehmen und Vermögen sehr viel besser entwickelt hätten als die Arbeitnehmereinkommen. Scholz sagte, das Gesetz könne „das Klima unseres Landes mit verändern, weil es etwas ausmacht, wenn man selber an seinem Unternehmen beteiligt wird„.

Quelle: faz.net

Was zum Teufel rauchen die denn in Berlin? Ich will auch davon!

  1. warum sollte ich mein Geld, dass mir der Arbeitgeber in einem Mindestmaß zahlt, wieder an ihn zurückgeben in Form von Aktienanteilen?
  2. ich fühle mich kein bisschen mehr dem Unternehmen verbunden, nur weil ich ein Stück Papier mit Wert xy in der Hand halte
  3. habe ich dadurch keinerlei Einfluss auf Entscheidungen des Arbeitgebers
  4. Geht die Firma pleite, ist mein Geld auch weg
  5. Und  zu einem Klimawandel beitragen? Da bräuchte es schon einen Mindestlohn…

Was denken sich eigentlich diese Politiker? Dieses Gesetz ist ein großer Haufen Scheiße! Geld am falschen Ende rausgeworfen. Wieviele KiTas oder Kindergärten hätte ich mit 229.000.000.- ausstatten können? Wievielen 1.-Jobbern hätte ich ein festes Arbeitsverhältnis verschaffen können? Wieviele Hindernisse hätte ich Rollstuhlgoebbels Schäuble davon in den Weg legen können?

Vielleicht sollte ich es aber auch einfach nutzen, ich kaufe ganz viele Anteile an „meiner“ Firma und freue mich in  Zukunft, wenn der Kollege neben mir gekündigt wird, dann steigt theoretisch der Aktienwert und ich verdiene am Schicksal meines Banknachbarn. Gut gemacht die Herren Scholz & Steinbrück…

h1

Schäuble: „Daten sind beim Staat sicher“

August 26, 2008

Schäuble, der für Vorratsdatenspeicherung ebenso wie für die Befugnis zum Ausspionieren privater Computer und für andere Überwachungsmaßnahmen eintritt, hält dagegen staatlich erhobene und gespeicherte Daten für “sicherer als die Daten, die im privaten, nicht-öffentlichen Bereich umlaufen. Sie sind auch sicherer als in anderen europäischen Ländern”, so der Unionspolitiker. Quelle: golem.de

Gut, dass Rollstuhlgoebbels Schäuble nochmal betont, dass sie besser aufgehoben seien als bei den anderen Ländern. Aber was nutzt mir das, wenn jeder US-Homeland-Security-Fritz meine Daten von Schäuble dargelegt bekommt? Eben…

Ich wäre viel mehr für die Ministervergabe nach Kompetenz, dann müsste ich mich nämlich nicht mit jemandem wie Schäuble, Schmidt oder Glos rumschlagen…

h1

Datenschutz in Deutschland

August 21, 2008

Dass unser ach so vorbildliches Land nicht so sauber ist, wie es immer tut, haben wir mittlerweile ja gemerkt. Gerade in Sachen Datenschutz wird man täglich aufs Neue überrascht, wie fahrlässig Unternehmen mit personenbezogenen Daten umgehen bzw. wie schnell Daten aus finanziellen Gründen verkauft werden. So übertrug, jezt neuerlich bekannt, die DAK über 200.000 Datensätze mit vertraulichen Gesundheitsinformationen an die Privatfirma Healthways…

Dazu hat Sven Scholz einen guten Artikel geschrieben

h1

Wo unsere Politiker sinnvoller beschäftigt wären…

Juli 27, 2008

Ich habe mich gerade köstlich amüsiert als ich den Artikel von Harry Zingel gelesen habe und als ich die Frage nach „weiteren kreativen Ideen“ gelesen hab, dachte ich mir ich helf ihm kreative Ideen zu sammeln. Wenn ihr welche habt, bloggt sie bei ihm!

Bundeskanzlerin Merkel erhält eine Verkäuferinnenstelle bei C&A. Bevor sie diese antritt muß sie lernen, wie man passende Jacketts auswählt. Nach Ladenschluß kann sie Kommunalpolitik machen, darf aber nie mehr an einem G8-Treffen teilnehmen, so daß sie dort keine deutschen Interessen mehr verkaufen kann. Read the rest of this entry ?

h1

Zitat des Tages zum Bundestrojaner

Juli 10, 2008

„Außerdem bin ich anständig, mir muss das BKA keine Trojaner schicken.“

Interview mit der taz, 8. Februar 2007