Posts Tagged ‘Europameisterschaft’

h1

Steuerfreie Riesengewinne mit der EM 2oo8

Juli 31, 2008

Steuerfreie Riesengewinne mit Euro 08

Sportverbände bezahlen in der Schweiz kaum Steuern. Nicht einmal die Uefa-Tochter, die mit der EM mehr als eine Milliarde an TV-Geldern einnimmt, wird zur Kasse gebeten.

Quelle & mehr: tagesanzeiger.ch

Das ist eine einzige Sauerei! Wieviel Geld da für Kindergärten, KiTas, Infrastruktur, Bildung reinkommen würde…

Advertisements
h1

„Schreckensnachricht“ – Ballack verletzt… jaja

Juni 29, 2008

Ich war gestern am Sportstudio gucken, als mehrfach geäußert wurde, dass Ballack verletzt sei. „So ein Quatsch“ dachte ich und hab mir vorgenommen darüber zu schreiben, aber der hochoben-blog ist mir zuvor gekommen und drückt eigentlich genau das aus, was ich auch schreiben wollte. Als Schreibfauler Sonntagsschläfer zitiere ich hiermit einfach mal ganz frech 😉

Im Aktuellen Sportstudio hat Katrin Müller-Hohenstein mehrfach von der “Schreckensnachricht” aus dem neuen Quartier der Deutschen Nationalmannschaft berichtet: Michael Ballack, “Die Wade der Nation”, soll an eben dieser verletzt sein!!

Was für eine Nachricht. Was für ein Coup der Strategen des DFB.
Es ist wahrlich eine prima Strategie unseren Volksballak mal eben schnell als spielunfähig darzustellen, damit ganz Deutschland den Atem anhält und Spanien kollektiv aufatmet. Und es funktioniert! Man schaue sich um, bei Spiegel-online, tagesschau.de, faz.net, kicker.de und wie sie alle heißen: alle stürzen sich wie die Geier auf diese Meldung. Überall ist Ballacks Wade Thema Nummer eins. Von “Ballack verletzt, Einsatz fraglich” bis “Ballacks Verletzung schockiert Bundestrainer Löw” ist alles dabei.

Ich wette, dass es Michis goldenen Beinchen blendend geht. Nicht umsonst fanden heute Geheimtrainings statt. So konnte man gut behaupten, dass der Capitano nicht mittrainieren konnte.

Wetten Ballack läuft morgen, wie durch ein Wunder geheilt auf, ganz Deutschland ist erleichtert und die Spanier sind schwer geschockt!

Alternative Ideen gibts bei Harry Kienzler

Und zum Schluss noch eine kleine Einstimmung auf heute Abend mit einem Rückblick auf den Sieg über die Türkei 🙂

h1

Fußballfreude ohne Flaggenkacke

Juni 28, 2008

Ist ja nicht mein erster Artikel der meinen Unmut ausdrückt, aber hab das Bild grad im VZ gefunden und wollts hier mal platzieren 🙂

h1

Steine & Böller auf Dönerbuden

Juni 27, 2008

Die Europameisterschaft – das Fest des Fußballs, der Nationen und wenn es nach der UEFA und den Politikern geht auch ein Fest der Integration. Erstaunlich gut hat das mit der Integration geklappt. Das habe ich in mehreren Großstädten in Deutschland gesehn und auch in Basel. Und wie ich in meinem EM-Artikel („EM – „Nur“ Fanatismus oder doch schon Rassismus“) von gestern schon geschrieben habe, war ich heil froh, dass Deutschland das Finale erreicht hat. Andernfalls rechne ich damit, dass untenbeschriebene Vorfälle keine Einzelheit gewesen wären. Ich habe enormen Respekt gegenüber allen türkischen Fans, die nach dem Spiel friedlich nach Hause gingen oder sogar mit den Deutschen feierten. Es war ein tolles Bild, was es umgekehrt wohl nicht gegeben hätte… leider…

Die Zeit schreibt über einen der wenigen rassistischen Vorfällen, die dieses Spiel nach sich gezogen hat.

Artikel via MuGo

h1

EM: „Nur“ Fanatismus oder doch schon Rassismus?

Juni 26, 2008

Selbst leidenschaftlicher Fußballfan weiß ich wie es ist mit seiner Mannschaft zu Fiebern. Ich weiß wie es ist durch die Hölle zu gehen und plötzlich jubeln zu dürfen. Emotional berührt mich die Europameisterschaft jetzt nicht so wie der Abstiegskampf in dieser Saison, dennoch hab ichs mir gegönnt mir das Halbfinale in Basel anzusehn…

In Basel angekommen, sind wir in Richtung Fanmeile gelaufen. Begrüßt von einer tollen Stimmung und einem angenehm friedlichen Gesangsduell zwischen türkischen und deutschen Fans, gönnt man sich gerne mal ein Bier. Dort hab ich dann auch zum ersten Mal das Lied „So gehn die Deutschen, die Deutschen die gehn so…“ gehört. Hier mal ein Video aus Wien

Find das unmöglich. Jetzt lässt sich darüber streiten ob das jetzt überschwänglicher Fanatismus ist und ob das unbedingt sein muss. Gibt es denn nicht genügend andere Lieder? De facto ist das Lied auf rassistischem Fundament aufgebaut und ist in meinen Augen ziemlich primitiv.

Weiter auf der Fanmeile auf der Suche nach einem kühlen Bier und etwas leckerem zu Essen bin ich dann erschrocken als ich dieses Bild (unten) sah. („Bier von hier statt Bier von dort“ & „Dank allen Sponsorinnen und Sponsoren, die sich mit diesem Poster für die lokale Produktion als Antwort auf die globale Konzentration engagieren„). Als erstes kam mir wieder der Gedanke bzgl. Lokalpatriotismus und Ablehnung des Fremden. Nach ca. 10 Sekunden hab ich meine Meinung aber geändert. Und es hat mich mal wieder an den herrschenden Kapitalismus erinnert. Wachgerüttelt, dass ein Land sich nicht mehr selbst präsentieren kann, sondern Bier von weit weg importieren muss, weil jene das meiste Geld geboten haben. Gerade die Vielfalt der Länder kennenzulernen wäre für mich etwas interessantes. Stattdessen gabs in Deutschland nur Budweiser und jetzt nur Carlsberg. Schade eigentlich…

Bei der Spielübertragung hatte ich dann 16-17jährige Poldifaninnen hinter mir stehen. Alleine bei dem Wort Poldi-Fan müsste man merken, Read the rest of this entry ?

h1

Kaum ist EM, packt jeder die StudiVZ-Fahne aus…

Juni 6, 2008

Man steht morgens auf, wirft den Laptop an und schaut mal die Social-Communities durch, schaut die RSS-Feeds durch und geht nochmal zurück zu den Social-Communities und schaut – vielleicht hat man in den letzten fünf Minuten ja auch eine neue Nachricht oder einen Gästebucheintrag bekommen .

Beim Durchschauen wer im StudiVZ gerade online ist, fallen einem zwei bis drei Deutschlandfahnen auf, die einen nicht vergessen lassen, dass die EM ins Haus steht. Was war nocheinmal die Europameisterschaft? Stimmt die Europamannschaft ist die Veranstaltung bei der Millionen von Menschen, die sich das ganze Jahr nicht um Fußball scheren plötzlich wieder für Fußball interessieren. Naja das ist übertrieben. Sie interessieren sich für Ergebnisse…

Wichtig ist, dass Deutschland gewinnt und man dabei biertrinkend und Fahnenschwenkend durch die Stadt fahren kann. Plötzlich kann der verkappte Deutsche wieder Schminke im Gesicht tragen, seine Fahnen schwingen und öffentlich die Nationalhymne singen ohne schief angeschaut zu werden. Das sind die Wochen der Möchtegernfußballfans & Premierehooligans.

Erinnert irgendwie an Fasching / Fastnacht / Karneval, die Woche der unansehnlichen Menschen. Endlich darf man lächerlich gekleidet durch die Straßen ziehen ohne doof angeschaut zu werden.

Ist ja auch alles okay, aber wenn ich dann am Nachmittag ins StudiVZ gucke und solche Bilder sehe, Read the rest of this entry ?