Posts Tagged ‘Lidl’

h1

Jetzt auch Sonntags geöffnet!

Juli 22, 2008

Komme gerade von Rügen zurück und  da es dort nur veganes und vegetarisches Essen gab, hab ich mir in nem Lidl kurzerhand Wurst gekauft. Beim Verlassen,  hing dann dieses Blatt an der Tür!

Sie kriegen den Hals nicht voll… Bei Chris sieht man auch andere!

Advertisements
h1

Vertrauen in Demokratie geht verloren…

Juni 29, 2008

Gerade auf Carl’s Blog den Artikel über Demokratie und deren Wahrnehmung gelesen. Hier ein kleiner Auszug (den Rest gibts unter dem Link):

Jeder dritte hierzulande glaubt nicht mehr an die Demokratie, in den sog. neuen Länder (vulgo: im Osten) jeder zweite. Das ist erschreckend. Nicht ganz unerwartet: Je geringer die Teilhabe am gesellschaftlichen Wohlstand (vulgo: je ärmer), desto geringer ist der Glaube, dass Demokratie Probleme lösen kann. (NGZ)

Für mich jetzt auch nicht wirklich unerwartet, einmal aus dem Grund, den Carl genannt hat, aber in meinen Augen noch aus viel mehr Gründen.

a) Mangelnde Partizipation

Wo nehmen die Bürger denn an der Politik teil? Also an der Bundespolitik. Alle vier Jahre einmal, dann wählt man irgendeinen oder irgendeine nach Berlin, die man nicht kennt und meint man hätte das kleinere Übel gewählt (wenn man das nur mal bekommen würde). Und was machen die dann? Ich hab am Donnerstag abend auf MDR einen Bericht gesehen, da wurde der Antrag der Grünen zur Stärkung von Arbeitnehmerrechten (Arbeitnehmer = Volk) und Datenschutz im Betrieb (Skandal Lidl, Telekom, Metro, IKEA, … ) beraten. Es waren ~42 Abgeordnete anwesend. Zur Erinnerung: 612 Sitze (inkl. Überhangsmandate) gibt es.

Machen wir doch mal ne grobe Rechnung auf:

  • 82.000.000 Einwohner = 100% des Volks
  • jene bevollmächtigen 612 Menschen für sie zu entscheiden
  • 612 Menschen im Verhältnis zu 82 Mio. Bundesbürgern sind dann 0,0007%
  • 42 Abgeordnete von 612 Abgeordneten sind 6,7%
  • Demnach sind es 6,7% derer, die wir gewählt haben, die sich überhaupt annähernd für die Dinge interessieren oder ihrer Pflicht nachgehen – schließlich kassieren sie dafür auch einen Arsch voll Geld. Ob sich nun diese 6,7% wirklich dafür interessieren, sei mal dahingestellt – vielleicht waren sie auch nur zufällig in Berlin und hatten ein bisschen Pflichtbewusstsein…
  • Wieviele Abgeordnete im Verhältnis zu 82 Mio Bundesbürgern im Bundestag waren, kann ich euch nicht sagen, die Zahl ist so klein, dass nicht einmal Excel damit zu recht kommt: 5,12195E-05

b) Gute Politik für das Volk Read the rest of this entry ?

h1

Telekom zahlt Strafe aus der Portokasse

Juni 4, 2008

+++ oder wenn Tempo überschreiten bald genauso hoch bestraft wird wie Verstöße gegen Datenschutz +++ unbedingt auch Video anschauen!!! +++

Kennt ihr das? Man schreibt eine Englischarbeit und rechnet fest mit einer 2. Der Lehrer drückt einem die Arbeit in die Hand und man hat ne fünf. Man erblasst, die Kinnlade klappt runter und man kann es nicht fassen…

So ging es mir gerade als ich beim stern gelesen hab, was die Höchststrafe für die Bespitzlungsaffäre der Telekom ist: 300.000.- Das entspricht der Strafe, die jemand zahlt der 6000 mp3’s illegal aus dem Internet geladen hat. Das ist das 10fache von jemandem der dem neuen Freund der Exfreundin die Fresse verhaun hat. Hallo?

Unsere Gesetzeslage ist doch gänzlich für den Arsch. Wenn es um die Wirtschaft geht ist plötzlich alles verhältnislos. Mein fanatischer Freund im Rollstuhl plädiert ja für eine Selbstverpflichtung – wie soll das denn aussehen? „Ich Rene Obermann verspreche, dass ich künftig keine Mitarbeiter, Aufsichtsräte, Journalisten und sonstige Arbeitskräfte bespitzle“??? Die 300.000.- sind doch schon fest ins Budget eingeplant. Der Handwerker macht sich da schon eher Gedanken, aber eine Telekom? Die lacht da doch und zahlt es aus der Portokasse. Read the rest of this entry ?

h1

Weg mit Personal – Schöne neue Einkaufswelt

Juni 4, 2008

+++ real.- Besorgs dir doch einfach selbst! +++

Die Metro Gruppe hat diese Woche den digitalisierten Real Supermarkt der Zukunft vorgestellt. In Tönisvorst in Nordrhein-Westfalen kann man die Zukunft jetzt testen, dafür benötigt man nur ein modernes Handy mit der Software MEA, die von der Telekom entwickelt wurde. MEA steht für Mobiler Einkaufsassistent, der es ermöglicht mit der Handykamera den Barcode auszulesen. Die Produkteigenschaften und der Preis erscheinen dann auf dem Handydisplay. Hat der Kunde seinen Fingerabdruck vorher hinterlegt, kann er seine Kreditkarte zu Hause lassen. Es reicht aus, mit dem Finger auf das dafür vorgesehene Kassenfeld zu tippen sowie das Handy unter den Kassenscanner halten und alles ist gezählt und bezahlt. Read the rest of this entry ?

h1

Telekom bespitzelt Aufsichtsräte, Manager & Journalisten

Mai 24, 2008

Es scheint in Mode zu kommen, dass Firmen ihre eigenen Mitarbeiter, Funktionsträger und jetzt auch Journalisten bespitzeln. LIDL hat es vorgemacht und die eigenen Mitarbeiter mit Kameras überwacht und Detektive auf sie angesetzt. Auch bei anderen Discountern wie Aldi, Penny, Plus, Netto und Norma und selbst bei anspruchsvolleren Märkten wie Rewe, Edeka, Tegut, Hagebau oder Famila soll es laut „Stern“ Bespitzelungen gegeben haben. Zuletzt wurde dann auch bekannt, dass Burger King mächtig Dreck am Stecken hat. Das Unternehmen musste einräumen, dass die Gründungsversammlung eines Betriebsrats am 21. April in einer Münchner Restaurantfiliale aufgezeichnet wurde.

Nun bei der Telekom… Um undichte Stellen im Vorstand und Aufsichtsrat aufzuspüren, wurden offenbar über ein Jahr lang Telefonverbindungsdaten von Managern und Aufsichtsräten gesammelt und überprüft. Read the rest of this entry ?